Aktuell gibt es nur einen High-end Handheld am Markt und zwar die #Nintendo #Switch. Doch damit könnte es demnächst vorbei sein. Mehr und mehr kristallisiert sich heraus, dass der kommende Smach Z eine Ryzen Vega APU erhalten wird und so durchaus grafisch hochwertige Titel abspielen kann. Ihr kennt das bereits. Schon im Jahre 2014 gab es die ersten Details zu diesem Gerät, doch zu diesem Zeitpunkt hatte er noch den Namen #Steamboy.

Smach Z: Ein Mix aus Steam-Controller und Handheld

Der Smach Z soll das schaffen, woran die Konkurrenz zerbricht. Grafisch hochwertige Titel auf einem Handheld abspielen. Klar, mit den Jahren ist die Technik besser geworden und vermehrt können Handhelds immer bessere Titel auch abspielen bzw. unterwegs genutzt werden. Einschränkungen gibt es dennoch. Beispielsweise schafft Nintendo’s Switch im To-Go Modus nur maximal 720p und verringert die Grafik hierbei. Freilich ist uns bewusst, dass Handhelds nur ein bestimmtes Spektrum an Hardware haben, worauf sie zurückgreifen können, doch freut es uns natürlich auch, wenn es Konkurrenz gibt, die wieder einen Schritt weitergeht.

Verbesserte Hardware?

Deshalb wurde der ehemalige Steamboy, der jetzt Smach Z heißt, nochmals von den Spezifikationen überarbeitet. So soll er nun mit AMDs Ryzen APU ausgestattet werden und nicht mehr mit dem Merlin-Falcon Chip. Stimmen die Gerüchte soll es ein Ryzen V1000 werden (diese Information findet man zumindest bei den Kollegen von Golem), mit 4 GB an Arbeitsspeicher. Doch offenbar soll es auch eine „Pro“ Variante der Konsole geben, den sogenannten Smach Z Pro. Dieser hat dann eventuell 8 GB RAM. Ebenfalls hat man nochmals an der Kühlung etwas modifiziert. Geplant war die Konsole mit einem passiven Lüfter doch hardwarebedingt wird es jetzt wohl doch ein richtiger Lüfter, der eingebaut ist. Das Display wird jedoch das Gleiche bleiben. 6 Zoll mit 1080p. Und ja, natürlich wird es ein Touchscreen. Bezüglich der Akkukapazität wird es spannend. Der Hersteller gibt nach wie vor 5 Stunden bei maximaler Laufzeit an. Doch natürlich sollte jedem bewusst sein, die neue Technik wird durchaus mehr Ressourcen benötigen. Dementsprechend spekulieren wir von Technichub jetzt einfach mal und sagen, 5 Stunden wird es zumindest während eines Spiels nicht geben. Wir lassen uns aber gerne eines besseren belehren. Unklar ist ebenfalls, wann der Release sein wird. Da man bereits 2014 damit über die Ladentheke wollte und nun im Q1 2018 noch immer nicht verkauft, ist es unklar – wann der Smach Z erscheinen wird. Sobald es Neuigkeiten hierzu gibt, informieren wir euch selbstverständlich. Holt ihr euch Smach Z oder nicht? Lasst es uns unterhalb im #Disqus Feed oder auf der #Facebook Seite wissen.
Quelle: –Gamestar Bildquelle (Videoquelle / Beitragsbild Youtube Screenshot ) –Youtube User SMACH Z https://technichub.de/wp-content/uploads/2018/02/smachz-1024x496.jpghttps://technichub.de/wp-content/uploads/2018/02/smachz-640x480.jpgChristianAllgemeinBrandheiße Gaming NewsHardwareKonsoleVideospieleAMD,APU,Grafik,Handheld,Hardware,Indiegogo,Konsole,Ram,Ryzen,Smach ZAktuell gibt es nur einen High-end Handheld am Markt und zwar die #Nintendo #Switch. Doch damit könnte es demnächst vorbei sein. Mehr und mehr kristallisiert sich heraus, dass der kommende Smach Z eine Ryzen Vega APU erhalten wird und so durchaus grafisch hochwertige Titel abspielen kann. Ihr kennt das...Eine Seite für Technikbegeisterte