Weg vom Abo oder von der teuren Konkurrenz. So ging es uns erst vor Kurzem. Schließlich ist für ein Start-up das Budget sehr knapp bemessen. Deshalb musste ein Programm her, welches dennoch einen großen Funktionsumfang mit sich bringt, jedoch erschwinglich ist ohne irgendwelche Bindungen an eine Laufzeit oder Ähnliches. In der heutigen Zeit gar nicht mehr so einfach. Wir haben uns dabei für Pixelmator Pro entschieden.

Doch der Markt bietet viele Programme: Gimp – eine wirklich gute Alternative, sofern man mit dem Interface klarkommt und übt. Sobald man weiß, wo etwas ist, kann Gimp einem das Leben erleichtern. Ebenfalls läuft auf dem Windows Rechner das allbekannte Gratisprogramm Paint.Net: Ebenfalls sehr nett und für Anfänger wirklich zu empfehlen. Dank diverser Plug-ins zudem gut erweiterbar. Leider kommt man nicht annähernd an den Komfort und Funktionsumfang von Adobe Photoshop heran. Egal ob in der PhotoshopCC Variante, oder ehemaliger Versionen.

Affinity Photo – diesem Programm eilt ein guter Ruf voraus, doch haben wir uns damit nicht sehr beschäftigt. Warum? Wir haben hiervon bisher tatsächlich noch nichts gehört gehabt. Erst mittels einer aktiven Suche nach den Namen. Davor war das Programm zumindest uns unbekannt. Das muss aber nichts heißen.  Doch es gibt noch eine weitere Software, welche wir für einen kürzeren Zeitraum getestet haben. Dieses hört auf den Namen Krita. Das Programm ist sowohl unter #Windows, als auch auf dem #Mac einsatzfähig. Von der Oberfläche her nicht schlecht, auch die Einfachheit gefällt uns gut, doch ist es unserer Meinung nach sehr restriktiv und gewisse Funktionen sind sehr schlecht zu erreichen.

Ergo es muss etwas her, was in Ordnung in Sachen Handling ist und doch einen guten Funktionsumfang hat. Schließlich ist eine Software auch immer eine gewisse Investition für die Zukunft. Vermehrt sind wir dann auf den Namen Pixelmator gestoßen. Der erste Gedanke hierbei war – schon wieder eine Art Gimp Oberfläche…. Das kann doch nicht wahr sein. Doch dann wurden wir eines Besseren belehrt. Kürzlich hat der Hersteller eine zusätzliche Variante auf den Markt gebracht, welche auf den Namen Pixelmator Pro hört. Endlich alle Funktionen, Fenster und Co in einem großen Fenster, wie man es eben bei Windows gewohnt ist. Und ja, Mac User haben es da manchmal schwer, wenn man zusätzlich kleine Fenster / Pop-ups öffnen muss für Lineale, Farben, Pinsel und Co. Zudem ist Pixelmator Pro frisch mit High Sierra erschienen und setzt auf Apples neueste Metal 2 Architektur. Was kann also schiefgehen?

Ein großer Nachteil an der Software jedoch ist, dass man dieses Programm nur ausführen kann, sofern man ein MacOS Gerät mit mindestens 10.13 (High Sierra) besitzt. Sprich – ihr benötigt dringend einen Mac hierfür. Andernfalls kommt ihr erst gar nicht in den Genuss dieser Software. Doch dank unseres Macbook Pro‘s können wir es nutzen. Zum jetzigen Zeitpunkt kostet das Programm 64,99€ im Mac App Store. In naher oder ferner Zukunft will man jedoch rund 100 oder 120 Euro dafür haben. Diese Information findet man zuhauf auf diversen Internetseiten. Was letztendlich dabei herauskommt, ist unklar.

Doch warum gibt es nun eine Videoreihe zu genau diesem Programm? Nunja – einfach gesagt. Wir wollen gemeinsam mit euch das Programm erkunden, es produktiv nutzen aber auch für private Bilder und Kreationen verwenden. Daher finden wir es schön, wenn wir gewisse Funktionen einfach via Video festhalten. So können wir einerseits Informationen vermitteln und andererseits unsere Skills sowohl in den Bereichen Videoschnitt als auch bei grafischer Bildbearbeitung verbessern. Win-Win sozusagen.

Auf der nächsten Seite findet ihr einen kleinen Einstieg ins Programm. Es geht um die Oberfläche des Programms.


 

https://technichub.de/wp-content/uploads/2018/02/Bildschirmfoto-2018-02-17-um-18.12.42-1024x640.jpghttps://technichub.de/wp-content/uploads/2018/02/Bildschirmfoto-2018-02-17-um-18.12.42-640x480.jpgChristianAllgemeinSoftwareAdobe,Alternative,Apple,Apple Kosmus,Apple Universum,Design,Fotobearbeitung,Grafikprogramm,Günstige Alternative,Mac,Macbook,Macbook Pro,MacbookPro,MacOS,OS,Photoshop,PhotoshopCC,Pixelmator,Pixelmator Pro,PixelmatorPro,Pro,PSEine Seite für Technikbegeisterte