Willkommen in unserer Filmrubrik. Hier gibt es künftig auch Reviews zu bereits erschienenen Filmen auf Disk oder gar zu den neuesten Kinofilmen. Für unsere erste „Filmreview“ haben wir uns deshalb einen Kinofilm ausgesucht, der derzeit hier läuft. Er hört auf den Namen „Bad Spies“. In diesem Film geht es um zwei junge Damen, die unglücklicherweise in sehr verrückte Situationen gebracht werden, da sie plötzlich von Agenten und deren Gegnern gejagt werden. Doch was taugt der Film? Reiner Trash oder doch etwas für die Lachmuskeln?

Storytime (Bad Spies):

Eine Frau nach einer Trennung kann unberechenbar sein, das muss auch Audrey (Mila Kunis) am eigenen Leib erfahren. Zu Beginn des Films gibt es nicht nur Rückblicke was vor einem Jahr geschehen ist, sondern auch aktuelle Geschehnisse. So trifft sie sich beispielsweise mit ihrer Freundin Morgan (Kate McKinnon) in einer Art Bar, um nicht nur zu feiern, sondern auch zu quatschen. Kurz daraufhin gibt es einen Szenenwechsel in die Wohnung, dort beschließen beide Freundinnen aufgrund der Trennung von Audrey und ihrem Ex, diesem eines auszuwischen. Und zwar verbrennen die beiden sämtliches Hab und Gut vom Verflossenen. Doch dieser wird via SMS kontaktiert, meldet sich daraufhin und bittet Audrey darum, die Gegenstände nicht zu verbrennen. Doch keine Sorge, in Bad Spies geht es nicht nur um eine Frau, die sich wegen einer Trennung verletzt fühlt. Soviel sei schon mal vorweg gesagt.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=AukPzTV3oMA

Am nächsten Morgen erscheint der Ex in der Wohnung, versucht sich zu erklären und ab diesem Moment beginnt das irrwitzige Abenteuer beider Damen. Sie erfahren, dass der Ex ein „Spion bzw. Geheimagent“ ist und untertauchte, um Audrey zu schützen. Wenig beeindruckt scheint diese daraufhin zu sein und direkt im nächsten Moment fallen auch schon die ersten Schüsse. Der Exfreund wird daraufhin getroffen und beide Frauen denken, er stirbt. Doch die die letzten Worte bestehen darin, dass man Audrey einen Übergabeort für einen Gegenstand gibt. Besser gesagt ein Café in Wien.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=AukPzTV3oMA

Von nun an sind die beiden Frauen auf eigene Faust unterwegs und reisen nach Wien. Auf ihrem Weg erleben die beiden viele Abenteuer. Egal ob Verfolgungsfahrten, Diebstahl am Bahnhof oder auch eine gewisse Folter in einer Turnhalle. Es ist alles dabei. Doch natürlich darf auch die Gegenpartei (CIA) nicht fehlen. Diese erscheint jedoch als sehr unglaubwürdig und eher wie der Bösewicht beim ersten Erscheinen im Film. Doch auch hier sorgt der Film beziehungsweise die Story im Laufe der Spielzeit für eine Klärung.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=AukPzTV3oMA

 

Positives:

Auch wenn Bad Spies eher durchschnittlich ist, hat er mir als Mann eigentlich ganz gut gefallen. Klar ist es nicht DIE Komödie schlecht hin, aber wer sich knapp 2 Stunden ablenken möchte mit gelegentlichen Lachern, der sollte diesen Film ansehen. Die Schauspielerauswahl ist nicht mal schlecht, auch die Synchronisation für Deutsch kann sich hören lassen. Da habe ich schon Filme gesehen, wo es mich gegraust hat. Hier habe ich gerne auf die Leinwand geschaut und auch zugehört. Was dann natürlich gesprochen und gezeigt wird, ist wieder etwas anderes.

Was ich damit sagen will, ist, dass der Film nicht nur für Singlefrauen, Pärchen oder Frauen an sich ist, auch die Herrenwelt kann diesen Film ohne Bedenken anschauen. Der Film sorgt jedenfalls für einige Lacher, auch wenn nicht immer wegen der lustigen Story. Aber wer auf chaotische Momente steht, der kommt hier auf seine kosten.

Negatives:

Der Film erfüllt sämtliche Klischees, die man sich nur vorstellen kann. Schlechte Witze, ein Penis der zu sehen ist, teils schlecht gedrehte Szenen und das typische Blondchen. Man könnte glatt meinen, der Regisseur wolle absichtlich in diesen Heuhaufen stechen. Doch glücklicherweise hält sich auch das in Grenzen. Gewisse Dialoge sind sehr voraussehbar und das gewisse Szenen mit dabei sind, ist klar. Der Film versucht sich meiner Meinung nach etwas selber aufs Korn zu nehmen, doch leider gelingt das mehr schlecht als recht. Hier hätte man das ein oder andere wirklich verändern müssen. So spannend eine Verfolgungsjagd auch ist, so langweilig ist sie eine Sekunde später. Selbst bei einer Spionage-Komödie kann man mehr Action erwarten. Man sollte sogar.

Fazit:

Ein Film (Bad Spies), der den Zuschauer knapp 2 Stunden ablenkt. Das kriegt der Film allemal hin, doch zu mehr reicht es leider nicht. Teils können wir die Kritik diverser Magazine und Portale absolut nachvollziehen, teils sind diese für uns unverständlich. Es ist natürlich kein Top Film, doch es gibt wesentlich schlechtere Komödien, die nicht annähernd für diese vielen Lacher sorgt. Im Kino wo der Film lief, lachte das Publikum. Doch wer nun richtiges Entertainment erwartet wird sehr schnell enttäuscht werden. Dafür taugt der Film nicht, für einen Kinoabend auf der Couch an einem verregneten Abend oder zum Netflixen jedoch schon eher. Selbstverständlich ist so etwas immer subjektiv und Geschmackssache aber unserer Meinung nach könnten sich selbst Frauen hierfür angegriffen fühlen, schließlich sind die beiden Rollen in dem Film nicht unbedingt die hellsten Kerzen auf der Torte. Wir von Technichub geben dem Film dennoch 6.7 von 10 Punkten. Wir haben viel Potential gesehen, was jedoch verschenkt wurde. Eventuell wird es beim nächsten Film ja besser.

Hinweis:

Die Review enthält eine eigene Meinung des Autors, es kann also letztlich sein, dass ihr den Film komplett anders bewertet. Das ist auch in Ordnung. Geschmäcker sind nun mal verschieden.

Zum Trailer einfach auf das Bild unterhalb klicken!

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=AukPzTV3oMA

 


-Bild u. Trailerquelle: Youtube User vipmagazin

-Mehr Infos zum Film bei studiocanal

Bad Spies

6.7

Synchronisation

8.0/10

Szenen

6.5/10

Humorfaktor

5.5/10

Pros

  • Ansprechende Schauspieler
  • Gute Synchronisation
  • Schöne Städte als Locations

Cons

  • Für eine Komödie zu unlustig
  • Verschenktes Potential
https://technichub.de/wp-content/uploads/2018/09/bad-spies-1024x531.jpghttps://technichub.de/wp-content/uploads/2018/09/bad-spies-640x480.jpgChristianAllgemeinFilme / SerienBad Spies,Cinema,Comedy,film,Kinofilm,Komödie,Trash,us  Willkommen in unserer Filmrubrik. Hier gibt es künftig auch Reviews zu bereits erschienenen Filmen auf Disk oder gar zu den neuesten Kinofilmen. Für unsere erste „Filmreview“ haben wir uns deshalb einen Kinofilm ausgesucht, der derzeit hier läuft. Er hört auf den Namen „Bad Spies“. In diesem Film geht es...Eine Seite für Technikbegeisterte