Endlich ist es soweit. Wir können Euch unseren neuesten Test präsentieren. Und zwar haben wir in den vergangenen Wochen vermehrt Musik gehört, Filme geschaut, fleißig gezockt und anderes auf die Ohren bekommen. Doch warum? Na ja, wir wollten uns die Bluetooth Kopfhörer von Aukey (EP-B36) näher anschauen und intensiv testen. Was dabei herausgekommen ist, erfahrt Ihr unterhalb in unserer Review. Viel Spaß bei unserem Test. Vielen Dank an Aukey für die Bereitstellung der Kopfhörer.

Wie immer gilt – Bluetooth Kopfhörer gibt es wie Sand am Meer und dann hat auch noch jedes einen anderen Preis, verschiedene Spezifikationen und und und. Und ach ja, jeder Mensch hat andere Ansprüche. Demnach ist es gar nicht so einfach, ein gutes Headset zu finden und möglichst wenige Kompromisse eingehen zu müssen. Können also die Bluetooth Kopfhörer von Aukey Punkten?

Spezifikationen

  • -Verbindungsart: Bluetooth 4.1 / 3,5mm Kabel (im Lieferumfang enthalten)
  • -2 Hörmuscheln
  • -integrierter Akku für bis zu 18 Stunden mit insgesamt 420 mAh
  • -Reichweite: Maximal 10 Meter
  • -3,5mm Kabel + USB Kabel im Lieferumfang enthalten
  • -Gewicht: 153 Gramm
  • -173 x 172 x 66 mm
  • -Bedienungsanleitung vorhanden
  • -Hülle zum verstauen
  • -Einklappbar

Unboxing

(Hinweis: Nach dem Klick auf das Bild wirst du zu Youtube weitergeleitet. Dort wirst du dich mit dem Thema Cookies von Google beschäftigen müssen)

Bitte verbinden

In der Vergangenheit hatten wir immer wieder Probleme beim Koppeln von Endgeräten mit unseren Devices. Doch hier gibt es bereits einen kleinen Pluspunkt. Es funktioniert, wie es soll. Ihr aktiviert Bluetooth und verbindet das Gerät. Hierzu müsst ihr nur etwas länger auf den On/Off Button drücken und schon ist der Kopfhörer im Bluetooth-Kopplungs-Modus. Euer Endgerät sollte natürlich ebenfalls Bluetooth aktiviert haben und was ebenfalls wichtig ist – euer Gerät sollte sichtbar sein. Ansonsten finden sich beide Geräte nicht. Anschließend müsst ihr an eurem Device nur noch auf verbinden / connect / koppeln je nachdem drücken. Das ist auf allen Geräten der gleiche Prozess.

Ebenfalls gut gefällt uns, dass sich die Kopfhörer mehrere Geräte quasi merken können. Wir haben beispielsweise unser Macbook Pro und das Note 8 mit dem Artikel verbunden und sobald eines mit aktiviertem Bluetooth in der Umgebung ist, verbinden sich beide Geräte. Sobald alles verbunden ist, lässt es euch euer Kopfhörer wissen. Er gibt ein Geräusch aus. Das ist sehr praktisch. Wir erwähnen dies bewusst, da in der Vergangenheit eines unserer Testgeräte diese Funktion leider nicht hatte.

Audioqualität

Hierauf haben wir besonders viel Wert gelegt, schließlich ist es das Hauptmerkmal von jedem Kopfhörer und wenn diese nicht stimmt, hat das Produkt bereits verloren. Doch keine Sorge, die Kopfhörer haben sich wacker geschlagen und wir hören nach wie vor fleißig mit ihnen Musik oder auch Hörbücher, gucken Filme und Co. Die Kopfhörer sind standardmäßig eher neutral eingestellt, sodass jede Art von Ton neutral ausgegeben werden kann. Bässe oder andere Soundeinstellungen müsst ihr am jeweiligen Endgerät (Handy, Smartphone, PC, etc) manuell einstellen. Hier hat aber mittlerweile jedes halbaktuelle Gerät einen Equalizer integriert. Das finden wir sehr gut, so ist der Kopfhörer für jeden geeignet. Ebenfalls bietet das gute Stück ordentlich Wums – sprich ihr könnt die Lautstärke ordentlich erhöhen. Einerseits super, auf der anderen Seite weniger gut für eure Mitmenschen, außer ihr steht darauf, dass man mithören kann. Hier wäre etwas mehr Abschirmung toll gewesen.

Töne klingen so, wie sie klingen müssen. Es knackt nichts, es gibt auch kein Grundrauschen oder Verbindungsabbrüche. Auch Wände dazwischen halten das Gerät nicht ab, eine gute Qualität zu übertragen. Ebenfalls ist kein Fiepen zu hören. Doch wir haben bemerkt, dass bei basshaltigen Geräuschen die Kopfhörer leicht vibrieren. Das ist nicht störend und kitzelt auch nicht – aber es ist vorhanden. Mit der Reduzierung der Lautstärke lässt sich dies jedoch auch sehr schnell lösen. Obwohl es keine abgeschirmte Ohrmuschel nach außen ist, so kommen Töne von außen nicht an euch heran. Hier hätte man bei Aukey aber etwas mitdenken müssen, schließlich bringt mir eine extra Lautstärkewippe nichts, wenn alle um einen herum mithören da es keine Abschirmung gibt. Eventuell gibt es künftig einen neuen Kopfhörer, der diese Funktion enthält. Wir würden es uns wünschen.

Akkulaufzeit

Hier müssen wir gestehen, dass wir durchaus beeindruckt sind. Wir kommen zwar nicht auf 18 Stunden, aber ihr kommt damit durchaus über den halben Tag bei konstanter Wiedergabe. Selbstverständlich kommt es immer darauf an, ob eure Verbindung ununterbrochen aktiv ist, die Lautstärke ideal eingestellt ist, Lieder durchlaufen ohne dass ihr eingreift etc. Doch bei rund 13-15 Stunden kann man nichts sagen für den Preis. Da wir die Kopfhörer aber relativ oft mit anderen Geräten koppeln, haben wir diesen Test nur einmal durchgeführt, ansonsten bräuchten wir ein zweites paar für den Test. Ebenfalls gibt es neben der Micro-USB Buchs eine kleine LED-Leuchtdiode welche euch anzeigt, ob das Gerät an ist (es blinkt dann alle paar Sekunden – nach erfolgreicher Kopplung in Blau) oder wenn es aufgeladen wird (es leuchtet konstant in Rot). Das ist sehr schön, so muss man nicht ständig überprüfen, ob der Akku voll ist. Weniger gut dagegen ist das im paar Sekundentakt blinkende Licht. Gerade wenn es dunkler ist, ihr in einem Bus oder Zug am Fenster sitzt, ist es störend, auch für eure Mitmenschen. Hier hilft nur ein Edding oder Klebeband was die Leuchtdiode überdeckt. Etwas weniger Intensität wäre besser gewesen. Oder man verschiebt die LED bei der nächsten Revision einfach innen in den Bügel, dann sieht es keiner und beim Laden ist der Status nach wie vor erkennbar. Schließlich braucht man keine Diode, wenn das Gerät verbunden ist – schließlich hört man es.

Pro

Was uns sehr gut gefallen hat, ist die sehr einfache Einrichtung. Etwas länger auf den Knopf drücken und die Kopfhörer können mit jedem Bluetooth Gerät (Smartphone, Handy, Tablet, PC, Laptop, etc) verbunden werden. Keine Pin-Eingabe nötig. Dank Signalton merkt ihr, wann das Gerät gekoppelt ist, wann die Kopfhörer eingeschalten oder ausgeschalten sind. So einfach sollte es immer sein. Ebenfalls ist der Preis unserer Meinung nach, eine ordentliche Kampfansage. Nicht mal 30 Euro kosten die Bluetooth Kopfhörer. Der Preis geht absolut in Ordnung für die Qualität und das Ergebnis. Man darf es kaum glauben, aber hier wäre sogar ein Preis bis 50 Euro für uns in Ordnung gewesen. Doch das sollte man nicht allzu laut sagen, ansonsten kostet die nächste Version wirklich so viel. Ebenfalls freuen wir uns über das Case, damit können die Kopfhörer sicher transportiert werden.

Contra

Auch wenn die Ohrmuscheln gut anliegen und nicht drücken, hört der Nachbar in der Bahn oder der vorbeilaufende Fußgänger auf der Straße alles. Dementsprechend muss der Sound heruntergeregelt werden, ansonsten wird es für die Menschen herum zur Geduldsprobe. Etwas mehr Abschirmung wäre wünschenswert gewesen. Auch die blaue Leuchtdiode nervt nach kurzer Zeit gewaltig. Das sollte man unbedingt beachten – hierzu muss einfach nur die Position geändert werden und das Problem wäre gelöst. Doch bei einem sind wir misstrauisch. Wie lange wird der Klapp-Mechanismus halten, bevor er bricht? Er sieht nicht besonders stabil aus. Eventuell können wir uns auch täuschen, jedoch ist die Haltbarkeit von Kunststoff in dieser Hinsicht fast immer kürzer als etwas aus Metall, Aluminium oder Co. Doch wir gehen mal vom besten aus.

Fazit

Wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass ihr mit den Aukey Bluetooth Kopfhörern zu keinem schlechten Produkt greift. Es macht Spaß damit sich audiotechnisch verwöhnen zu lassen. Weder drückt etwas, noch gibt es Verbindungsabbrüche. Bei 30 Euro ist das tatsächlich ein Glücksgriff. Wir haben in der Redaktion ein Konkurrenzprodukt für das Vierfache, welches leider die Verbindung nicht konstant aufrecht halten kann. Dementsprechend freuen wir uns, dass jene Kopfhörer von Aukey diese Funktion permanent besitzen. Ebenfalls gut gefällt uns die Hülle, bzw. Tasche. Dort könnt ihr die Kopfhörer gut geschützt mitnehmen und dank der Funktion zum Einklappen spart ihr auch noch einiges an Platz im Koffer oder im Rucksack. Wir geben den Bluetooth Kopfhörern dementsprechend 8.6 von 10 Punkten. Abzüge gibt es für die geringe Abschirmung in der Öffentlichkeit und die blaue LED-Leuchte. Solltet ihr zu laut aufgedreht haben, hören eure Mitmenschen wirklich alles. Hier wäre ein anderes Ohrpolster definitiv besser gewesen. Solltet ihr nun auch so einen Kopfhörer wollen, könnt ihr diesen Link in eure Adressleiste kopieren (https://www.amazon.de/AUKEY-Bluetooth-Kopfh%C3%B6rer-5-mm-Audioeingang-Federleichtes-schwarz/dp/B07BFX5Y28/)

Wir danken der Firma Aukey für die Bereitstellung des Artikels.

Aukey Bluetooth Kopfhörer

8.6

Design

8.5/10

Audioqualität

8.9/10

Verarbeitung / Quality / Akku

8.0/10

Preis

9.0/10

Pros

  • Preis
  • Akkulaufzeit
  • Soundqualität

Cons

  • LED-Indikator
  • Ohrpolster
  • Scharnier aus Kunststoff
https://technichub.de/wp-content/uploads/2018/10/Auke-9-1024x576.jpghttps://technichub.de/wp-content/uploads/2018/10/Auke-9-640x480.jpgChristianAllgemeinGadgetsHardwareTechnikAukey,Aukey Bluetooth Kopfhörer,Bluetooth,Bluetooth Kopfhörer,BT,Headset,Kopfhörer,On-Ear,Review,TestEndlich ist es soweit. Wir können Euch unseren neuesten Test präsentieren. Und zwar haben wir in den vergangenen Wochen vermehrt Musik gehört, Filme geschaut, fleißig gezockt und anderes auf die Ohren bekommen. Doch warum? Na ja, wir wollten uns die Bluetooth Kopfhörer von Aukey (EP-B36) näher anschauen und intensiv...Eine Seite für Technikbegeisterte