Normalerweise mag man im Internet keine negativen Interaktionen. Logisch – wer liest oder sieht schon gerne Dinge, die weniger schön sind? Genau deshalb haben sich die großen Portale gegen jene Einstellung jahrelang gewehrt. Egal ob #Facebook, #Twitter, #GooglePlus und Co. Negatives könnt ihr nicht Kennzeichnen. Früher gab es jedoch auf #Youtube die Möglichkeit, negativ zu bewerten. Das wurde dann auch überarbeitet. Doch der Schrei der Community wurde immer lauter, deshalb ist es nun für einige User in den Staaten möglich, Downvotes zu vergeben.

Mittels Downvote kann man so seinen unmutbar erkennbar machen. Doch genügen dafür die Smileys nicht? Eigentlich ja und zugleich nein. Smileys sind eher für Emotionen gedacht. Eventuell wird es mittels Downvotes auch möglich sein, Beiträge die gegen irgendwelche Regeln verstoßen, oder einfach nicht relevant sind, weniger erkennbar zu machen.

So könnte die „Gefällt mir nicht / Downvotes“ Funktion aussehen:

Hierfür hat Facebook nun diesen Testlauf gestartet. Doch bevor ihr euch freut: Der Testerkreis ist sehr gering und aktuell nur in den Staaten verfügbar. Ob es letztendlich so eine Funktion jemals geben wird, sei dahingestellt. Denn ihr wisst ja, negatives liest man sehr ungern, wenn nicht alles schön ist, müssen #Emojis dafür herhalten.

Wir sind jedenfalls gespannt, wie sich diese Funktion bzw. das Feature entwickeln wird und ob andere ebenfalls einen solchen Testlauf starten werden. Was haltet ihr von diesem Downvote Test? Benötigt ihr unbedingt einen „Gefällt mir nicht“ Button oder könnt ihr gewisse Dinge einfach ignorieren? Verratet es uns innerhalb unseres #Disqus Feed oder schreibt es uns als Facebook Kommentar.


Quelle:

Macwelt

Eingebetteter Tweet:

Twitter User TaylorLorenz

Bildquelle (Thumbnail:)

Macwelt

Twitter User TaylorLorenz

https://technichub.de/wp-content/uploads/2018/02/downvote.jpghttps://technichub.de/wp-content/uploads/2018/02/downvote-640x475.jpgChristianAllgemeinBrandheiße Gaming NewsBeta,downvote,Facebook,gefällt mir,gefällt mir nicht,like it,Rumor,staaten,Test,Testing,usNormalerweise mag man im Internet keine negativen Interaktionen. Logisch – wer liest oder sieht schon gerne Dinge, die weniger schön sind? Genau deshalb haben sich die großen Portale gegen jene Einstellung jahrelang gewehrt. Egal ob #Facebook, #Twitter, #GooglePlus und Co. Negatives könnt ihr nicht Kennzeichnen. Früher gab es jedoch...Eine Seite für Technikbegeisterte