Seit nun wenigen Tagen ist der neueste Titel vom Entwickler #Snowhound Games und dessen Publisher Firma #1C Company verfügbar. Genauer gesagt seit dem 15. November ist der Early Access auf #Steam und #GOG verfügbar. Bis März 2018 haben Spieler nun Zeit, das Spiel voranzubringen und mitzugestalten. Was das Spiel bisher so kann und um was es geht, verraten wir euch unterhalb.

Das und mehr erwartet euch in Deep Sky Derelicts:

Auf den ersten Blick erinnert das Spiel vom grafischen Stil direkt an die Borderlands reihe. Eventuell geht es nur uns so aber wir mögen diesen Stil total. Das gibt bereits Pluspunkte. Doch was bietet uns das Taktik Rollenspiel im Sinne eines RPGs denn überhaupt? Bevor wir das mit euch besprechen, schauen wir uns erst mal an, was das Spiel an Leistung benötigt:

Eigenschaften

  • -Typ: Spiel
  • -Verfügbar bei: Steam / GOG
  • -OS: Windows 7, 8, 8.1 + 10 (Nur in 64 Bit)
  • -Prozessor: Intel Core i3 oder besser
  • -RAM: 4GB Ram
  • -Grafikkarte: Intel HD Graphic 4400 oder besser
  • -DirectX: 9.0c
  • -Speicher: 2 GB

Anmerkung: Diese Settings sorgen für flüssige 30 FPS bei Full-HD (1080p)

Info: Auf unserem Test PC mit 16GB Ram, i7-4790k und 2GB VRAm haben wir 60 FPS. Dieser Wert dient nur als kleiner Vergleich, damit ihr wisst, mit wie vielen Frames ihr rechnen könnt.

Das Spiel

Nun ja, der Spieler – sprich du, ist auf der Suche nach Altmetall. Klingt simpel? Fehlanzeige! Ihr müsst hierbei durch verschiedene Areale und diverse Abenteuer bestreiten.

Doch keine Sorge, ihr habt eine Crew dabei die euch unterstützt.  Um Altmetall zu finden, begebt ihr euch demnach auf die Suche nach einem Alien-Schiff. Ein weiteres Goodie hierbei ist, dass bei einer erfolgreichen Mission eine Staatsbürgerschaft bzw. Einbürgerung auf einer der Welten herausspringt. Eigentlich ein cooler Deal. Altmetall gegen eine Staatsbürgerschaft.

Das Spiel beginnt relativ harmlos mit einem kurzen Dialog zwischen zwei Charakteren. IntroHierbei habt ihr die Möglichkeit, euch zu informieren (Instruierung) oder ihr überspringt es direkt und kommt zum Auswahlmenü für eure Crew. Hierbei bieten sich mehrere Möglichkeiten an: Ihr könnt dementsprechend jemanden auswählen, der euch im Kampf heilt, besser kämpfen kann, mehr von Taktik versteht und vieles mehr.

 

So könnt ihr euer Team direkt aufeinander einspielen.

 

Dialogue w. Captain

 

Anschließend geht es los und ihr könnt in euer PDA System gehen. Im PDA habt ihr die Gelegenheit auszuwählen, wo die Reise hingehen soll. Zu Beginn stehen 3 Planeten zur Verfügung.
Game Over Screen

 

Wir empfehlen jenen Planeten mit Level 1, da ihr tatsächlich erst etwas in das Spiel  kommen müsst, ansonsten scheitert ihr gnadenlos. Uns ist das ebenfalls passiert.

 

ShopEbenfalls könnt ich im PDA sozusagen auf einen „Shop“ zugreifen wo ihr gewisse Teile erwerben könnt. Hierbei empfehlen wir dringend, dass ihr euch ein paar Energy Cells mitnehmt. Für den Beginn scheint der Wert von 100 in Ordnung zu sein doch wenn ihr euch genau umschauen wollt auf der Karte, werdet ihr mit 100 nicht hinkommen.

PDA Map Beginning

Auf der Karte bieten sich mehrere Gelegenheiten, das Areal zu untersuchen. Einerseits könnt ihr direkt die Umgebung scannen, um voranzukommen, oder aber ihr klappert Raum für Raum ab. Ein Vorteil des Scannens ist es, dass euch das System direkt anzeigt, welche Räume Inhalte haben und welche leer sind. Es gibt verschiedene Arten von Inhalten.

Scan Map

Beispielsweise gibt es Zimmer mit Loot Content und Inventargegenständen, es gibt aber auch Räume mit Gegnern, die ihr bekämpfen müsst. Hierbei gehen jedoch auch eure Werte herunter bzw. hinauf. Je nachdem wie ihr euch im Kampf anstellt. Es gibt aber auch eine dritte Art von Räumen mit Charakteren, die mit euch Gespräche führen werden oder euch gar „Quests“ geben wollen. Hier habt ihr immer die Gelegenheit diese anzunehmen oder aber gar abzulehnen.

 

Doch seid nicht frustriert, wenn eine Mission schief geht, probiert es nochmals und Fight without escapeändert eure Taktik, dann wird es klappen. Das Spiel gibt euch hierbei die Möglichkeit, Missionen anders zu starten via anderer Ausrüstung, vornehmen von Änderungen am Team und Co. Ebenfalls könnt ihr im Shop Werte verbessern und aufwerten. Doch falls ihr in einen Kampf geratet, läuft dieser wie folgt ab:

Kampfsystem

Sobald ihr im Raum mit eurem Team steht, müsst ihr erst auswählen, zu kämpfen. Wir haben es jedoch nicht hinbekommen – aus einem Kampf zu fliehen. Vielleicht ist es ein Bug oder die Option taucht erst noch bis März auf. Jedenfalls haben wir uns jedem Kampf gestellt. Prinzipiell gilt, euer Team ist immer auf der linken Seite, während der bzw. die Gegner stets auf der rechten Bildschirmhälfte stehen.

Nun müsst ihr anhand eurer Karten (Fähigkeiten) auswählen, was ihr macht. Es handelt sich hierbei um einen rundenbasierten Kampf. Dort könnt ihr wie bereits vorher besprochen auswählen, ob ihr den Gegner durchleuchten möchte, oder direkt angreifen. Selbstverständlich könnt ihr euch auch Werte geben wie mehr Schild, bessere Verteidigung oder andere Buffs. Diese halten jedoch nur ein paar Runden. Doch Obacht, euer Gegner hat genau die gleiche Möglichkeit. Der Unterschied besteht darin, dass ihr nicht seht, welche Karte er als Nächstes spielt, es wird erst dann ersichtlich, sobald er am Zug ist.

Inside PDA 1

Glücklicherweise könnt ihr eure Kollegen auch überspringen und den nächsten auswählen, falls ihr einen in der Truppe habt, der z. B. gar nicht angreifen kann oder sehr schwach vom Angriff her ist, da er andere Fähigkeiten besitzt. Kämpfe können sehr schnell vorüber sein aber sich auch ziehen. Es kommt wirklich immer auf das Gegenüber an, welche Option der Gegner ausspielt.

Zu Beginn hatten wir in den ersten 1-2 Kämpfen sehr viele Probleme da es alles etwas verwirrend war, jedoch kommt man sehr schnell herein. Gebt euch ein bisschen Zeit und dann klappt es.

Doch was uns am meisten gefallen hat, waren die Gegner. Oftmals trifft man auf den gleichen Typ Gegner aber es gibt auch ausnahmen. Wir nennen sie jetzt mal Riesenwürmer. Die sehen nicht nur lustig aus, sondern der Kampf gegen jene Riesenwürmer macht tierisch Bock auf mehr. Leider haben wir weder Glück in der Liebe, noch im Spiel, deshalb trafen wir nur einmal auf ihn und haben vergessen den Moment festzuhalten. Deshalb haben wir hier einen Screenshot von der Steamseite eingefügt.

riesenwurm
Bildquelle: Steam

Nach jedem gewonnenen Kampf erhaltet ihr XP. Unserer Meinung nach könnte man hier noch etwas nachhelfen. Zu Beginn fällt direkt auf, dass ein Level-Up gar nicht so leicht zu erreichen ist. Einerseits ist es motivierend weil man sich besser anstellen muss, doch über die Jahre hinweg wurden wir Gamer eben mit Level-Ups, Power-Ups und Co verwöhnt. Deshalb waren wir überrascht, dass der Titel davon so sehr abweicht. Lasst euch nicht demotivieren und kämpft tapfer weiter. Das Level-Up rückt nach jeder Runde in greifbare Nähe.

XPs

Sonstiges

Doch es gibt natürlich auch die ein oder andere Sache, die etwas unschön ist. Beispielsweise die fehlende Sprachausgabe. Wir wissen, dass es sich hierbei um ein Indie Spiel handelt und das ist auch gut, jedoch kann man dennoch auch solchen Spielen ein paar Synchronsprecher spendieren. Das hätte dem Spiel unserer Meinung nach gutgetan. So ein richtiger Bösewicht mit tiefer stimme oder die typische Captain Stimme, die mit etwas Humor spricht. Naja, vielleicht beim nächsten Titel. Wir gehen nicht davon aus, dass bis März diverse Dialoge synchronisiert werden. Es erinnert in dieser Hinsicht sehr an ein Nintendo Spiel, dort gibt es ja auch einige Spiele, die keine Sprachausgabe bieten, sondern nur Sprechblasen. Unserer Meinung nach darf man sich hiervon gerade im Jahr 2017 so langsam verabschieden. Das muss nicht sein, höchstens bei Smartphone oder Handheld Games aber nicht mehr am PC.

Ebenfalls wird die Hintergrundmusik mit der Zeit etwas eintönig und regt etwas auf. Glücklicherweise bietet das Spiel in diesem Stadium bereits ein vollwertiges Menü an, wo ihr Lautstärke und Co. rasch abändern könnt.

Fazit

Da das Spiel noch nicht in der Finalversion erschienen ist, warten wir mit dem Punkteergebnis noch etwas deshalb geben wir vorerst nur eine Prognose ab. Da sich bis März 2018 noch einiges tun kann, wollen wir dem Spiel nicht voreilig einen Stempel aufdrücken. Doch was genau können wir nun sagen? Nun ja, ein Spiel welches man X Stunden am Stück spielt ist es für uns nicht, obwohl es dazu einlädt, man denke an diverse Konkurrenten wo Spieler Stunden tüfteln. Für uns ist es eher ein Titel, den man hier und da mal 1-2 Stunden spielen kann und nach ein paar Tagen wieder.

Deep Sky Derelicts 2017-11-23 13-21-34-71

Was uns aber sehr gewundert hat, waren die Framerate Einbrüche am Ladebildschirm. Auch wenn dieser Einbruch nur Sekunden angehalten hat, so ist es dennoch erstaunlich, dass gerade hier die Framerate auf 30-40 FPS herunterbricht und im Spiel wieder konstant bei 60 FPS ist. Das finden wir jedoch toll, also die 60 FPS bei Full-HD. Von der Performance her sind wir ebenfalls überrascht. Kurze Ladezeiten, ein schneller Spielstart und bis auf die Ladebildschirme gibt es eine konstante Bildwiederholungsrate.

Deshalb stufen wir das Spiel aktuell auch mit dem Wert #Spielenswert ein. Jedoch solltet ihr ein Fan jener Spiele sein, ansonsten werdet ihr keinen Spaß haben. Wir werden versuchen, uns im Laufe und im März das Spiel nochmals anzusehen um über Veränderungen zu sprechen. Hierbei werden wir dem Spiel dann auch eine finale Wertung geben. Doch aktuell wollen wir das noch nicht, da sich bis März wie gesagt noch so vieles ändern kann. Aktuell kostet das Spiel bei Steam 15,99 EUR und bei GOG 13,59 EUR. Wo ihr es kauft, müsst ihr letztendlich selber entscheiden.

Last but not least: Gebt dem Spiel eine Chance, es wird euch nicht enttäuschen.

Wir danken 1C Publishing für die Bereitstellung des Keys.

http://technichub.de/wp-content/uploads/2017/11/Deep-Sky-Derelicts-1024x538.jpghttp://technichub.de/wp-content/uploads/2017/11/Deep-Sky-Derelicts-640x480.jpgChristianPCVideospiele1C Publishing,Deep Sky Derelicts,PC,Review,Test,VideospielSeit nun wenigen Tagen ist der neueste Titel vom Entwickler #Snowhound Games und dessen Publisher Firma #1C Company verfügbar. Genauer gesagt seit dem 15. November ist der Early Access auf #Steam und #GOG verfügbar. Bis März 2018 haben Spieler nun Zeit, das Spiel voranzubringen und mitzugestalten. Was das Spiel...Eine Seite für Technikbegeisterte